Zukunftsfenster der Kirchengemeinde

Sanierung des evang. Gemeindezentrums, Geilenkirchen

Kirchengemeinde Geilenkirchen // Projektleiterin Heike Bals

Kirchengemeinde Geilenkirchen // Projektleiterin Heike Bals

Neubau Gemeindezentrum Geilenkirchen

Neubau Gemeindezentrum Geilenkirchen

Im Stadtteil Hünshoven am Rande des Geilenkirchener Stadtzentrums befindet sich die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstandene, denkmalgeschützte evangelische Kirche samt dem dazugehörigen Gemeindezentrum sowie dem historischen, ebenfalls denkmalgeschützten Wohnhaus „Camphausen“. Das zwischen den 1950er und 1970er Jahren erbaute alte und neue Gemeindezentrum sowie das aus dem 18. Jahrhundert stammende Haus Camphausen genügten technisch, gestalterisch und funktional weder den heutigen noch den zukünftigen Anforderungen der Gemeinde – insbesondere dem Wunsch einer offenen und der Kinder- und Jugendarbeit verschriebenen Kirchengemeinde.

Aus diesem Grund erarbeitete sich die Kirchengemeinde in einem eigenständigen Findungsprozess ihre Positionen zur inhaltlichen Bedeutung und Ausgestaltung der anstehenden Bauinvestitionen selbst und definierte jene dabei als „Zukunftsfenster“. Geplant wurde bspw. der ungehinderte Zugang unterschiedlichster Menschen und Generationen sowie die Erfüllung des Wunsches nach anschaulichen, zeitgemäßen und verständlichen Gottesdiensten.

Mit der Umsetzung dieses Projektes und der Realisierung der eigens definierten Zukunftsfenster will die Kirchengemeinde einen Ort der Zukunft schaffen, an dem Spaß, Sport und Spiel ebenso ihren Platz haben wie auch Glaubenskurse, Gesang und Gottesdienste.

Am 14.03.2021 wurde der erste, noch nicht fertiggestellte erste Bauabschnitt des neuen Gemeindezentrums coronabedingt im kleinen Kreise eröffnet. Die Öffnung, wie Pfarrerin und Projektleiterin Anne Lungová betont, ist der Start in die Zukunft der Kirchengemeinde. Auch in Zukunft muss an jener gearbeitet werden, sodass der noch nicht fertiggestellte Bauabschnitt und das damit verbundene Potenzial positiv zu bewerten sind.

DU wurde im September 2018 in einem laufenden Projekt mit dem Projektcontrolling für die Planungsphase und der Vorbereitung der Ausführung beauftragt. Aufgrund der stets offenen und positiven Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde darf DU darüber hinaus seit Juli 2019 das Projekt im Rahmen der Ausführung bis zur Fertigstellung unterstützen. Die Schwerpunkte liegen in der Projektorganisation sowie in einem Termin- und Kostencontrolling.

Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame zeitgemäße und ökologische Ausgestaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Geilenkirchen und Danken unserem Wuppertaler Projektteam um Heike Bals, Nils Bollmann und Nadine Servaty.