Badisches Staatstheater, Karlsruhe

Kulturprogramm auf höchstem Niveau

Das Badische Staatstheater Karlsruhe ist seit 1975 in einem Gebäudekomplex am Ettlinger Tor beheimatet. Das Mehrspartentheater umfasst Oper, Ballett, Konzert, Schauspiel sowie die Sparten Junges Staatstheater und Volkstheater. Dem Theater angeschlossen sind die Badische Staatskapelle Karlsruhe und der Badische Staatsopernchor.

Die Flächen- und Ausstattungsstandards des Staatstheaters entsprechen nicht mehr den heutigen, hohen Anforderungen an den künstlerischen, organisatorischen, wirtschaftlichen und technischen Betrieb eines modernen Theaters. Neben Flächen- und Strukturdefiziten kommen erhebliche bauliche und technische Mängel im Bestandsgebäude hinzu, die eine Sanierung erfordern. Der Karlsruher Gemeinderat beschloss 2014 die Durchführung eines Architektenwettbewerbs zur anschließenden Sanierung und Erweiterung des Staatstheaters mit einem vorläufigen Budget von rund 125 Mio. Euro. Die Kosten werden gleichermaßen vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe getragen. Die Umsetzung des Projektes in mehreren Bauabschnitten, die den laufenden Spielbetrieb berücksichtigen, soll anhand eines modularen Konzeptes erfolgen. Beginn ist die Realisierung des Neubaus für das Schauspiel unter Einbeziehung des Jungen Staatstheaters, der Studio- und Werkstattbühne. Es folgt der zweite Erweiterungsbau mit Verwaltung und Probenzentrum, im Anschluss daran die Bestandssanierung. Währenddessen gewährleisten die Neubauflächen weitestgehend die Aufrechterhaltung des Theater- und Spielbetriebes.

DU wurde 2016 auf Grundlage der Wettbewerbsentscheidung mit der Projektsteuerung beauftragt und unterstützt die verantwortlichen Bauherrenvertreter in allen Belangen. Nach Konsolidierung des Nutzerbedarfsprogramms, Integration des Konzeptes für die Technischen Anlagen unter Berücksichtigung ergänzender Maßnahmen im Quartier sowie zur Energieeffizienz, des Konzeptes für Ersatzmaßnahmen und Untersuchung von Ablaufvarianten sowie Machbarkeitsstudien wurden die Gesamtprojektkosten inklusive Risikobudget mit 500 Mio. Euro bestimmt.

Visualisierungen: © DMMA

  • Badisches Staatstheater, Karlsruhe
  • Badisches Staatstheater, Karlsruhe
  • Badisches Staatstheater, Karlsruhe
  • Badisches Staatstheater, Karlsruhe

Bauherr

Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Stuttgart

Architekt

Delugan Meissl Associated Architects, Wien, Österreich mit Wenzel + Wenzel, Karlsruhe

Standort

Karlsruhe

BGF

59.000 m2

BRI

333.800 m³

Kosten

ca. 500 Mio. € brutto

Termine

2016 bis 2034

Leistungen

Zurück